WIWA Immobilien AG- Top Gewinn erwirtschaftet

Finanzen

Ein offensichtlich gutes Jahr 2019 für das Unternehmen WIWA Immobilien AG, denn über 4 Millionen Euro Gewinn ist dann schon ein überzeugendes Ergabnis.

WIWA Immobilien AG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Bilanz

Aktiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Anlagevermögen 519.926,15 561.899,15
I. Sachanlagen 519.926,15 536.899,15
II. Finanzanlagen 0,00 25.000,00
B. Umlaufvermögen 4.799.375,66 23.519,62
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 9.935,12 12.957,44
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 4.789.440,54 10.562,18
C. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 1.382,44
Bilanzsumme, Summe Aktiva 5.319.301,81 586.801,21

Passiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Eigenkapital 5.274.840,62 469.316,80
I. gezeichnetes Kapital 50.000,00 50.000,00
II. Gewinnvortrag 419.316,80 371.426,15
III. Jahresüberschuss 4.805.523,82 47.890,65
B. Rückstellungen 37.835,12 3.196,00
C. Verbindlichkeiten 6.626,07 114.288,41
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 6.626,07 74.075,25
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 0,00 40.213,16
Bilanzsumme, Summe Passiva 5.319.301,81 586.801,21

Anhang

I. Allgemeine Angaben zum Unternehmen
Die WIWA Immobilien AG mit Sitz in Hamburg ist unter der Nummer HRB 73031 im Handelsregister beim Amtsgericht Hamburg eingetragen.
Der Jahresabschluss wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Die Bilanz ist gemäß § 266 Abs. 2 HGB in Kontoform, die Gewinn- und Verlustrechnung gemäß § 275 Abs. 1 HGB in Staffelform nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.
Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB. Die Erleichterungen des § 274a HGB und des § 288 Abs. 1 HGB werden in Anspruch genommen.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden
Die Bewertung der Sachanlagen erfolgte zu Anschaffungskosten vermindert um planmäßige Abschreibungen. Die Abschreibungen wurden linear unter Zugrundelegung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer vorgenommen.
Die Finanzanlagen wurden zu Anschaffungskosten bewertet.
Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich mit dem Nominalwert angesetzt. Bei den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurden, soweit erforderlich, Einzelwertberichtigungen auf den niedrigeren beizulegenden Wert vorgenommen.
Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten und sind in Höhe des nach kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.
Die Verbindlichkeiten sind mit ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. Angaben zur Bilanz
Das gezeichnete Kapital setzt sich wie folgt zusammen (Aktiengattungen):
Inhaberaktien im Nennbetrag von 4x EUR 12.500,00

Der Bilanzgewinn entwickelte sich wie folgt:

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr   EUR   419.316,80
Jahresabschluss 2019               EUR 4.805.523,82
Bilanzgewinn zum 31.12.2019     EUR 5.224.840,62

Hamburg, den 28.12.2020

gez. Torben Wagner
Vorstand

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 28.12.2020 festgestellt.

Related Posts